1. Damen lässt Punkte liegen und verpasst somit den Anschluss

Mit einem Sieg am zweiten Spieltag der Rückrunde beim FC SW Silschede hätten die Damen des BV Westfalia Wickede bis auf 3 Punkte an den Tabellendritten aufschließen können. Durch den Verlust der Punkte hat sich der Abstand nun aber auf 9 Punkte vergrößert und die Westfalia hängt noch gerade eben am Ende des oberen Tabellendrittels.

Wie in den letzten Wochen starteten die Damen aus dem Pappelstadion spielstark und drängten der Heimmannschaft ihr Spiel auf. Durch mangelnde Torgefährlichkeit konnten sie sich für ihren Einsatz jedoch nicht belohnen. Nach dem guten Start kam, was kommen musste… Jeder reduzierte seine eigene Leistung um ein Bisschen und in der Summe brach die Mannschaftsleistung ein. So gelang es dem Gegner aus Silschede in der 39. Minute durch einen langen Ball in die Spitze, gepaart mit dem Nichtnachrücken des Wickeder Mittelfeldes, in Führung zu gehen. Mit dem 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte die Heimmannschaft, dass sie ihre Führung verteidigen wollte. Dem Druck der Heimmannschaft hielten die Damen aus dem Pappelstadion allerdings stand und es entstand ein Spiel auf Augenhöhe. Wieder einmal war ihnen aber ihre schlechte Chancenverwertung im Weg. In der 69. Minute, in einem Moment der Unachtsamkeit, war es der flinken Stürmerin des FC möglich durch die Abwehrkette zu brechen und einen langen Ball ins Tor weiterzuleiten. Wickede schien wach geworden zu sein und schmiss nun alles nach vorne. Der Druck, dem der FC SW Silschede nun ausgesetzt war, verleitete sie, alles nur noch lang nach vorne zu klären. Gut für Wickede, da sie so immer wieder von hinten ihr Spiel aufziehen konnten. In der 82. Minute gelang endlich der Anschlusstreffer. Die gegnerische Torhüterin wehrte den Ball ab, hielt ihn aber nicht fest. Durch ihr Nachsetzen konnte die Wickeder Stürmerin den freien Ball im Tor versenken. Alle weiteren Versuche, den Ball nochmals hinter die gegnerische Torlinie zu bringen, scheiterten und so blieb es beim Endstand von 2:1.

Auch wenn dieses Spiel zu einem der Besseren zählt, wurde auch heute wieder deutlich, dass nicht genug Konsequenz und Wille im Spiel der 1. Mannschaft liegt. Ziel sollte es sein, den Einsatz vom Anfang und den Kampfgeist der letzten 20 Minuten über 90 Minuten zu halten. Erst dann, wenn jeder seine eigene Leistung am Maximum hält, ist es möglich die Mannschaftsleistung über ein ganzes Spiel oben zu halten.

Updated: 6. März 2017 — 12:21
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme