Die “Erste” – schlecht trainiert, schlecht gespielt, 0:3 verloren!

BV Westfalia Wickede – SpVg. Olpe 0:3 (0:0)
Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. In der 3. Minute war das Spiel für Marco Dej nach einem Zusammenprall schon beendet. Die erste Diagnose lautet Innenbandriss und Verdacht auf Innenmeniskus. Gute Besserung Jimmy!
Beide Mannschaften spielten umständlich und erspielten sich so auch keine zwingenden Torchancen. So stand es dann zur Halbzeit auch leistungsgerecht 0:0.
In der 2. Halbzeit wurden die Gäste jedoch besser und erzielten, im Anschluss an eine Ecke, das 0:1(52./Jannik Buchen). Von einem Aufbäumen unserer Mannschaft war aber danach nichts zu sehen. Im Gegenteil! Nach vorne fehlte das Tempo und hinten wurde schwach verteidigt. So konnte der Gegner in der 63. Minute den Ball von der Torauslinie, fast ungehindert reinflanken und Michel Alfes erzielte per Kopf das 0:2. Das unser Trainer Alex Gocke, nach einem Disput mit dem Schiedsrichter in der 65. Minute auf die Tribüne verwiesen wurde, sei nur am Rande erwähnt. Und als in der 80. Minute Fabian Schulte mit einem Solo durch unsere harmlose Abwehr das 0:3 erzielte war die Messe gelesen. In der anschließenden Pressekonferenz sah man einen enttäuschten Alex.:” Unser Matchplan war heute, das wir Pressing spielen. Aber so wie man trainiert, so spielt man auch. Das war heute das einzige was wir umgesetzt haben!” Jetzt heißt es für das “Flughafenderby” gegen Holzwickede am Mittwoch, Mund abwischen und besser machen! Sonst gibt es auch da nicht viel zu holen.

Westfalia: Corke – Fels, Herwig (46.Lüder), Großkreutz, Konya – Dej (3.Heinings), Dietz, Brzenski (65. Lmcademali), Toetz, Dieckmann – Erdogan
Tore: 0:1 Bucken(52.), 0:2 Alfes(63.), 0:3 Schulte(80.)

Updated: 12. März 2018 — 08:51
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme