Deutlicher Sieg der 1. Damen gegen SC Arminia Ickern

BV Westfalia Wickede – SC Arminia Ickern 4:0 (2:0). Nachdem die Wickeder Damen in den letzten Spielen oft die Anfangsphase verschlafen haben, hatten sie gegen den SC Arminia Ickern den Ansporn, von Anfang an wach zu sein und die Konzentration über 90 Minuten zu halten. Im Training hatte Trainer Christian Mierswa sie noch auf das Spiel von Ickern mit langen Bällen in die Spitze vorbereitet.

Wie erhofft, war die Mannschaft ab der ersten Minute konzentriert und konnte bereits in Minute 12 in Führung gehen. Zentral lief eine Mittelfeldspielerin den Angriff mit und konnte die Hereingabe von der Außenbahn im Tor versenken. Wickede blieb konzentriert und ließ durch ihr gutes Abwehrverhalten nicht zu, dass Ickern sich wirklich gefährliche Torchancen herausspielte. Nach einem Foul der Gäste im eigenen Strafraum, schob die Stürmerin der Westfalia den Elfmeter zum 2:0 sicher in die Ecke. Weiterhin gestaltete Ickern ihr Spiel sehr körperbetont, wodurch mehrere Wickeder Spielerinnen einiges einstecken mussten. Mit zwei gelben Karten versuchte der Schiedsrichter für Ordnung zu sorgen.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt die Westfalia ihre Konzentration hoch und ließ sich von dem sehr harten Zweikampfverhalten von Ickern nicht einschüchtern. Vielmehr behielten sie Ruhe im Spiel und konnten in der 58. Minute ihre Führung weiter ausbauen. Nach der Balleroberung an der Mittellinie konterten sie die Arminia mit einer Ballstafette über drei Stationen aus und die Stürmerin der Westfalia schob ein zum 3:0. Die warmen Temperaturen gingen allen Spielerinnen an die Substanz, so nahmen die Damen aus dem Pappelstadion das Tempo raus und stellten sich darauf ein, die 3:0-Führung nur noch zu halten. Das war der frisch eingewechselten Stürmerin der Westfalia aber nicht genug und legte in der 88. Minute einen weiteren Treffer nach, indem sie sich einen langen Abstoß ihrer Torhüterin erlief und direkt zum 4:0 umsetzte.

Mit diesem verdienten Sieg rückt die Westfalia bis auf 3 Punkte an den 4. Tabellenplatz heran. Eine Situation, die noch zu Anfang der Saison kaum denkbar gewesen wäre. Seit einem halben Jahr spielt die 1. Frauenmannschaft nun unter der Leitung von Trainer Christian Mierswa, der im Hinspiel gegen den SC Arminia Ickern sein Debüt mit der Westfalia gab. Im Oktober hatten sie sich den knappen 3:2 Sieg wirklich hart erkämpfen müssen, während heute eine Mannschaft auf dem Feld steht, die diszipliniert und ruhig agiert, sich so immer wieder Torchancen erspielt und sich mittlerweile sogar dafür belohnt. Das Manko der letzten Wochen war die fehlende Konzentration in der Anfangsphase, doch vielleicht ist das heutige Spiel ein Wegweiser in dieser Sache.

In der kommenden Woche können sich die verletzten Spielerinnen auskurieren und Kräfte tanken, um sich dann auf das nächste Spiel am 28.04. gegen FC SW Silschede vorzubereiten, damit auch diese 3 Punkte zuhause bleiben.

Updated: 17. April 2018 — 09:37
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme