Die “Erste” – Last Minute Sieg zum Geburtstag!

BV Westfalia – Spvgg Erkenschwick 2:1 (0:0)

Wie schon im Hinspiel ging die Partie gegen Erkenschwick mit 2:1 an unsere Farben. Jedoch so spannend wie diesmal war es in der 1. Partie nicht. In der 1. Halbzeit hatte jedes Team zwei Torchancen. Auf Wickeder Seite hätte Andi Toetz zweimal zur Führung einschieben können (38./41.). Bewies aber im Abschluß nicht die nötige Kaltschnäuzigkeit. Auf Erkenschwicker Seite war es deren Torjäger Avci, der zweimal am glänzend aufgelegten Torhüter Justin Bradley Corke scheiterte (14./45.) Erst eine turbulente Schlußphase ließ das Pappelstadion jubeln. Vorausgegangen war die Gelb-Rote Karte für Nils Dietz. Nach mehreren Foulspielen schickte der Unparteiische unseren Nils in der 74. Minute zum Duschen. Jetzt machte sich jeder auf eine enge Schlußphase gegen den Tabellenzweiten gefasst. Unsere Elf suchte weiter ihr Glück in der Offensive. Und dann war es soweit. Ein Freistoß von Benne Zwahr segelte in den Strafraum und wischte über den Haaransatz von Christopher Herwig um dann in der rechten Ecke des Tores einzuschlagen. Christopher zur RN: “Ich war mit den Haaren dran. Aber das Tor kann ich voll und ganz Benne zuschreiben!”  In der 89. Minute hätte dann Ibrahima Camara alles klar machen können, scheiterte aber am Erkenschwicker Rückhalt Kunz. Und als der Gegner alles nach vorne warf, wurde dies dann doch noch belohnt. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landete bei Dennis Weßendorf. Dieser traf zum 1:1 Ausgleich (90.). Drei Minuten Nachspielzeit wurden angezeigt und dann schnappte sich Muhammed Cakir den Ball auf der linken Seite. Eine einfache Ballübergabe an Benne. Dieser legte im Sechszehner in den Rückraum ab und Stefan Fels konnte aus 8 Metern zum Sieg einnetzen!!! Damit schenkte unser Team, Trainer Alex Gocke zum Geburtstag wichtige drei Punkte! Alex zur RN: “Wenn man die Dramaturgie des Spiels sieht, wir in der letzten Minute den Ausgleich kassieren und dann so eine Moral zeigen, da freu ich mich riesig. Besser hätte ich mir den Geburtstag nicht ausmalen können.” Auf diesem Wege nochmal die besten Wünsche an Alex und Glückwunsch zum Sieg! Damit beträgt der Abstand zu den Abstiegsrängen jetzt mittlerweile 7 Punkte.

Wickede: Corke – Fels, Herwig, Konya, Lüder – Dietz, Cakir – Toetz(84.Akinci), Heinings(46.Lmcademali), Dieckmann(73.Camara) – Zwahr
Tore: 1:0 Zwahr (86.), 1:1 Weßendorf (90.), 2:1 Fels (90+3.)

Updated: 7. Mai 2018 — 13:16
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme