Die Damen – Hitziges Spiel fordert einige Opfer

Fortuna Walstedde – BV Westfalia Wickede 2:1 (1:0). Am letzten Sonntag reiste die Westfalia, bei bestem Wetter, nach Walstedde zum nächsten Auswärtsspiel. Das klare Ziel waren drei Punkte und die Motivation war dementsprechend hoch. Es ging um wichtige drei Punkte, um aus dem Tabellenkeller zu klettern.

Der Beginn der ersten Halbzeit gestaltete die Westfalia leider nicht zu ihren Gunsten. Viele Lücken und Zweikämpfe, die nicht energisch genug geführt wurden, begünstigten das Walstedder Spiel. So liefen die Wickeder Damen Ball und Gegner hinterher, anstatt ihr eigenes Spiel aufzuziehen. In der Folge fiel das erste Tor für Walstedde, nachdem der Ball im Mittelfeld verloren ging und anschließend von der Abwehr nicht entscheidend geklärt werden konnte. Die Damen der Westfalia behielten aber den Kopf oben und fanden zunehmend besser ins Spiel. Leider konnten sie eine Großchance zum Ende der 1. Halbzeit nicht für sich nutzen und so ging es mit einem Tor Rückstand in die Pause.

In der Halbzeit motivierten Trainer, Spielerinnen und Betreuer sich gegenseitig. Grundlegende Fehler der ersten Halbzeit wurden angesprochen und der Wille war da, das Spiel in der zweiten Halbzeit zu drehen.

So begann die zweite Halbzeit und die Westfalia war nun von Beginn an präsent auf dem Platz. Einige weitere Torchancen wurden vertan und das Spiel entwickelte sich somit zu einem offenen Schlagabtausch. In der 80. Minute konnte Walstedde einen Fehler im Spielaufbau für sich nutzen und erzielte das 2:0. Keine drei Minuten später gelang den Damen aus Wickede der Anschlusstreffer, in dem sich eine Spielerin im Strafraum durchsetzte und den Ball auf den 16er zurücklegte. Dort stand eine weitere Spielerin frei und schoss den Ball in die linke Ecke. Der Anschlusstreffer machte das Spiel zunehmend hitziger. Die Westfalia tat alles um den Ausgleich zu erzielen. Vor Ablauf der Nachspielzeit beendeten beide Mannschaften, in Absprache mit dem Schiedsrichter, das Spiel vorzeitig. Der Grund dafür war die schwere Verletzung der Wickeder Torhüterin, die anschließend von einem Krankenwagen abgeholt werden musste.

Abschließend ist zu sagen, dass die Westfalia weiterhin an sich arbeiten muss und auch an diesem Sonntag unverdient als Verlierer vom Platz gehen musste.

Natürlich wünschen wir allen Spielerinnen, die sich während des Spiels verletzt haben, eine schnelle Genesung und hoffen, dass unsere Nummer Eins möglichst schnell wieder fit ist.

 

Updated: 2. Oktober 2018 — 12:12
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme