Die Damen – Belohnen sich in Nette für konzentrierte Leistung

DJK SF Nette – BV Westfalia Wickede 1:3 (0:0). Am siebten Spieltag ging es für Trainer Christian Mierswa und seine Wickeder Damen zum DJK SF Nette. Der Druck und die Dringlichkeit 3 Punkte in diesem Spiel zu holen waren immens hoch, um die Abstiegsplätze hinter sich zu lassen.
Aufgrund des Fehlens der verletzten Torfrau musste eine Feldspielerin ins Tor. Dadurch wurde jeder einzelnen Spielerin noch bewusster, wie wichtig hier heute Zusammenhalt und Kampfbereitschaft sein werden.

Dieser Ehrgeiz hat sich direkt von der ersten Minute seitens Wickede gezeigt. Durch schnelles Angehen konnten sie dem Gegner Druck machen, welcher meistens versuchte durch das Schlagen langer Bälle ihre Stürmerinnen zu schicken.
Diese Aktionen konnten allerdings direkt von der Wickeder Defensive unterbunden werden, sodass der Gegner kaum eine Chance hatte, vor das Wickeder Tor zu kommen. Darauf folgten in der ersten Halbzeit tolle Konter seitens der Westfalia, welche durch gutes Zusammenspiel aller Reihen viel über außen liefen und somit zu sehr guten Torchancen führten. Leider wollte der Ball weder nach einigen Distanzschüssen noch nach 1 gegen 1 Situationen ins Netz gehen und prallte lieber am Pfosten, der Latte oder dem Zaun hinter dem Tor ab.
Deshalb beruhte der Spielstand bis zum Abpfiff der ersten 45 Minuten unverdienter Weise auf einem 0:0.

Für beide Mannschaften hieß es jetzt weiter kämpfen und ihren Gegner weiterhin unter Druck setzen. Diese Voraussetzung hat Wickede super umgesetzt und konnte sich in der 53. Minute endlich belohnen. Nach einem Schuss auf das Tor von Nette, prallte der Ball von deren Torfrau ab und unsere Stürmerin erzielte durch schnelles Schalten das 1:0.
Erleichterung machte sich breit und der Wille den Sieg nach Hause zu holen steigerte sich von Minute zu Minute. Folglich bemerkte man die Antriebslosigkeit der Heimmannschaft. Die Wickeder Damen erarbeiteten sich weiterhin durch positives Auftreten und gut gespielte Pässe den Weg zum Tor.
In der 68. Minute konnte die Westfalia ihre Ecke nicht direkt verwerten. So legte eine Spielerin den Ball aus dem 16er auf eine freistehende Mittelfeldspielerinnen im Halbfeld ab und sie konnte durch einen gezielten Distanzschuss das 2:0 für Wickede erzielen.
Die Damen vom DJK SF Nette versuchten nun etwas offensiver zu spielen und sind häufiger vor das Wickeder Tor gekommen. Allerdings blieb der Torerfolg durch Fernschüsse weiterhin aus. Das kampfbetonte Spiel ging weiter und eine unserer Stürmerinnen konnte kurze Zeit später, trotz eines Durcheinanders im gegnerischen 16er, das 3:0 nach einer Ecke erzielen. Das wollte sich die Heimmannschaft nicht gefallen lassen und wurde nochmal offensiver. Nach einem Foul von Wickede an Nette bekam die eigentliche Abwehrspielerin, deren Position aber aufgelöst worden war, in der 83. Minute eine gute Möglichkeit einen Freistoß zu verwandeln. Dies gelang ihr auch durch einen hart platzierten Schuss in den Winkel.
Am Ende stand trotzdem das klare 3:1 für die Westfalia fest.

Der Sieg für Wickede war durch gegenseitiges Unterstützen,  Kampfgeist und den Willen die 3 Punkte zu holen gesichert.
Jetzt heißt es weiter an der erbrachten Leistung anzuknüpfen, das gewonnene Selbstvertrauen zu nutzen und die Tabelle Schritt für Schritt weiter nach oben zu klettern.

 

 

Updated: 16. Oktober 2018 — 13:14
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme