Die Damen – 4:1-Derbysieg in Wambel

Wambeler SV – BV Westfalia Wickede 1:4 (0:3). Hoch motiviert waren die Frauen am Sonntag zu Gast beim Wambeler SV.
Nach drei Siegen in Folge wollten die Frauen auch dieses Mal die Siegesfolge weiterführen und die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Trainer Christian Mierswa musste keine große Ansprache halten, denn jede einzelne Spielerin wusste worum es ging.

So waren die Frauen von der ersten Minute an hoch konzentriert und gelangen schon in den ersten Minuten in den gegnerischen Strafraum.
Durch ein Foul im 16er bekamen sie bereits in der 5. Minuten einen Elfmeter, der souverän verwandelt wurde.
Nach dem ersten Tor waren die Wickederinnen noch motivierter und so entstand in der 10. Minuten durch eine gut überdachte Passsituation das 2:0.
Die Gegnerinnen hatten kaum Chancen in der ersten Halbzeit, um in den Wickeder Strafraum zu kommen.
In der 44. Minute erspielten sie sich über ihren schnellen linken Flügel die Chance zum 3:0. Die Mittelfeldspielerin überlief die gegnerische Abwehr und flankte den Ball in Richtung des Tores, wo eine Stürmerin den Ball mit Schwung ins Tor lenkte. Mit drei Toren gingen die Frauen in die Halbzeit.

Nach belohnenden Worten von Trainer Christian Mierswa, standen die Wickederinnen wieder konzentriert und motiviert auf dem Platz.
Wambel machte nun mehr Druck und setzte die Westfalia in ihrer eigenen Hälfte fest, konnte aber keinen Profit daraus schlagen. Im Gegenzug gelang Wickede in der 67. Minute das 4:0 durch einen ihrer vielen Konterangriffe. Eine Spielerin überlief die gegnerische Abwehr und schoss den Ball gekonnt an der Torfrau vorbei ins Tor.
Leider gelang Wambel durch einen individuellen Fehler in der Wickeder Abwehr das 4:1.

Trotz ein paar Kleinigkeiten haben die Wickederinnen gezeigt, was sie spielerisch und läuferisch drauf haben. Die Leidenschaft und der Siegeswillen sind wieder geweckt und das nun schon seit vier Spielen in Folge.

Updated: 6. November 2018 — 14:24
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme