Die “Erste” – Na endlich. 3:0 gegen Horst-Emscher!

BV Westfalia Wickede – SV Horst-Emscher 08 3:0 (0:0)
Trotz einer langen Verletzenliste konnte unser Team am Sonntag wichtige drei Punkte gegen Horst-Emscher im heimischen Pappelstadion einfahren. Zu Beginn der 1. Halbzeit agierten beide Teams sehr nervös. Niemand wollte einen Fehler machen und in Rückstand geraten. Nach 20 Minuten war es dann Benne Zwahr der unsere Farben, hätte in Führung bringen können. Nach einem Steilpass stand er frei vor Torhüter Alexander Rudolf, konnte dan Ball aber nicht im Tor unterbringen. In der 33. Minute war es erneut Benne der frei vor dem Tor auftauchte, jedoch durch ein Foulspiel gestört wurde. Der hier fällige Elfmeterpfiff bleib jedoch aus! So blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Nach der Pause das gleiche Bild. Eine fleißig anlaufende Westfalia wollte jetzt unbedingt den Führungstreffer erzielen. Leider musste unser Stümer Benne Zwahr verletzungsbedingt (Knie verdreht) in der 52. Minute ausgewechselt werden. Gute Besserung, Benne!

Und hier zeigte unser Trainer ein glückliches Händchen. In der 72. Minute spielte der eingewechselte Christopher Thomassen einen Querpass auf den ebenfalls eingewechselten Mehmet Erdogan, welcher aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben konnte. Zehn Minuten später war es dann “CT”, dessen verunglückte Flanke vom gegenerischen Torhüter ins eigene Tor gelenkt wurde. Horst-Emscher kam in Halbzeit zwei nur auf eine gute Torchance. Der Schuß ging jedoch knapp links am Tor vorbei. Den Schlusspunkt stezte dann Ismail Icen. Er markierte das 3:0 (87. Minute) aus halbrechter Position, mit einem Schuß ins untere linke Eck. Herzlichen Glückwunsch zu einem hochverdienten Sieg!

     

 

Wickede: Wegner – Toetz, Konya, Großkreutz (60. Erdogan), Tielker – Cakir, Homann(65.Lmcademali) – Fels,  Icen, Heinings – Zwahr (52.Thomassen)
Tore: 1:0 Erdogan(73.), 2:0 Thomassen(83.), 3:0 Icen(87.)

 

Im Anschluss wurde noch im Vereinsheim der Ruhr-Nachrichten Journalist Udo Stark verabschiedet. Er geht nach vielen Jahrzehnten im Fußball Armateursport in den wohlverdienten Ruhestand. Die Laudatio wurde von Gerd Gutt vorgetragen. Es folgten noch ein paar Dankesreden vom Kreis und den Stellvertretern anderer Vereine (Brünninghausen, VFR Sölde, Westfalia Wickede,…) Wir sagen: “DANKE UDO!”

 

 

 

Updated: 5. November 2018 — 09:27
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme