Die „Erste“ – Leistungsgerechtes 1:1 beim Kirchhörder SC

Kirchhörder SC – BV Westfalia Wickede 1:1 (0:0)
Es war ein Fußballspiel das zum Wetter passte. Trainer Alex Gocke sprach sogar von einem katastrophalen Spiel. In Halbzeit Eins war es ein ruppiges Gebolze. Vernünftige Kombination, geschweigedenn Torraumszenen gab es leider nicht. Ein Torschuss (36.) von Kirchhörde ging  weit über unser Tor. So ging es gegen stark ersatzgeschwächte Kirchhörder mit 0:0 in die Halbzeit. Auch der zweite Durchgang solte nicht besser werden. Jedoch kam unser Team zweimal gefährlich vor das generische Gehäuse. Stürmer Christopher Thomassen traf in der 56. Minute das Außennetz und Ismael Icen aus kurzer Distanz nur Torhüter Oliver Roll. Der erste gefährliche Angriff vom KSC, war denn auch gleich die 1:0 Führung. Ein falsch eingeschätzter Flachpass über rechts fand in der Mitte mit Michael Sievers einen Abnehnmer und der verwandelte souverän. In der 83. Minute konnte  unser Torhüter, Dennis Wegner, einen Schuß von Dimitrios Kalpakidis glänzend parieren. Sonst wäre wohl hier die Entscheidung gefallen. Der eingewechselte Mo Lmcademali konnte in der 86. Minute dann doch noch den erhofften Ausgleich erzielen. Einen tollen Spielzug durch die Mitte verwandelte er mit einem harten Flachschuss zum 1:1!
Trainer Gocke zur RN:“Ich  bin letztlich froh, dass das Unentschieden, mit dem wir sicher besser leben können als der KSC, noch erreicht wurde!“

Wickede: Wegner – Toetz, Konya, Tielker, Fels (85. Benzekour) – Icen, Homann (72. Lmcademali), Cakir, Heinings – Erdogan, Thomassen
Tore: 1:0 Sievers(72.), 1:1 Lmcademali (86.)

Updated: 12. November 2018 — 09:26
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme