Die Damen – Kräftemessen ohne Erfolg

BV Westfalia Wickede – VfB Börnig 0:1 (0:1). Diesen Sonntag traf der BV Westfalia Wickede auf die Damen des VfB Börnig. Zwei Mannschaften, die in der Tabelle eng beieinander liegen.

Zu  Anfang des Spiels sah man sofort, dass Börnig hoch steht, aber sehr abwartend spielt. Das hat auf Wickeder Seite zu vielen Fehlern geführt, da ihnen im Aufbauspiel der nötige Offensivdrang fehlte. Dementsprechend war das Tempo der Westfalia auch eher langsam. Die Bemühungen waren ihnen zwar deutlich anzusehen, aber dennoch kamen sie in der ersten Halbzeit kaum vor das Tor der Gegner. Es war ein Schlagabtausch von 16er zu 16er. In der 41. Minute machte Börnig dann aus der Distanz das Führungstor zum 0:1, was nicht unverdient war. Nach der Pause startete die Westfalia motiviert in die zweite Halbzeit. Sie nahmen den Kampf an und warfen alles nach vorne, um noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einigen Minuten machte sich diese kräftezehrende Spielweise bereits bemerkbar. Die Offensive ruhte sich bei gegnerischen Angriffen vorne zu viel aus und verließ sich zu sehr auf die Abwehr, wodurch der VfB Börnig auch in der zweiten Halbzeit deutlich bessere Chancen hatte, die aber alle von der Torhüterin oder der Abwehr vereitelt wurden. Gegen Ende kam die Westfalia zwar nochmal gefährlich in den gegnerischen Strafraum, konnte allerdings kein Tor erzielen. So blieb es beim 0:1.

So ist die Siegesserie leider unterbrochen worden, dennoch sollte man dieses Spiel nicht allzu negativ bewerten. Es war ein Kräftemessen auf Augenhöhe und in letzter Konsequenz war Börnig ein bisschen besser. Damit zieht der VfB Börnig mit 22 Punkte bis an die Westfalia heran, die allerdings aufgrund des besseren Torverhältnisses immer noch über Börnig bleibt.

Nach der Pause zu Totensonntag geht es am 02. Dezember bereits mit der Rückrunde weiter. Hierzu fährt die Westfalia zur Fortuna nach Herne.

Updated: 21. November 2018 — 09:53
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme