Christian Mierswa über die Ziele der Damen 2019/20

BV Westfalia Wickede: Hi Christian, eure Vorbereitung ist fast vorbei, am Sonntag wird es wieder ernst. Bevor wir uns auf die neue Saison stürzen, wollen wir kurz zurückblicken. Was kannst du, mit etwas Abstand, über den Ausgang der letzten Saison sagen?

Christian: Wir hätten definitiv mehr erreichen können als Platz fünf. Durch die schwankenden Leistungen haben wir einige Punkte liegen gelassen, die uns am Ende gefehlt haben, um weiter oben in der Tabelle zu stehen. Man muss auch bedenken, dass wir nur 17 Damen im Kader hatten. Das darf aber keine Ausrede sein, denn sonntags stand die gleiche Mannschaft auf dem Platz und zeigte mal so ein Gesicht und mal so ein Gesicht. Wir haben uns aber zur Saison 17/18 um einen Tabellenplatz verbessert und das ist positiv zu bewerten.

BV Westfalia Wickede: Durchaus ist das eine Steigerung. Was willst du zukünftig verbessern, um den Erfolg weiter voranzutreiben?

Christian: Auf jeden Fall müssen wir die Anzahl der Gegentore minimieren. Wir haben zu viele unnötige und viel zu einfache Tore kassiert. Ebenso müssen wir schneller im Umschaltspiel werden. Da waren wir in der letzten Saison zu unkonzentriert und gerieten in vielen Situationen defensiv in Unterzahl, woraus häufig solche unnötigen Gegentreffer entstanden sind. Klar gibt’s noch einige Kleinigkeiten, die wir anpacken müssen, aber diese zwei Punkte will ich mit der Mannschaft vorerst fokussieren.

BV Westfalia Wickede: Seit Mitte Juli arbeitet ihr daran. Wie ist aus deiner Sicht die Saisonvorbereitung gelaufen?

Christian: Von den Testspielergebnissen her bin ich zufrieden: fünf Siege, eine Niederlage. Die Niederlage kam jetzt zum Schluss, in der Woche war unsere Trainingsbeteiligung unter dem Schnitt der vorherigen Wochen. In der Zeit vorher war diese sehr gut. Wir konnten einiges theoretisch aufarbeiten und haben uns auch spielerisch verbessert. Jetzt müssen wir noch effektiver vor dem Tor werden. Ich denke aber, dass wir für das erste Meisterschaftsspiel gut gewappnet sind und die drei Punkte in Wickede behalten werden.

BV Westfalia Wickede: Wir drücken euch die Daumen! Du hast anfangs schon von dem kleinen Kader der letzten Saison gesprochen, was kannst du zur aktuellen Kadergröße sagen?

Christian: Mit 17 Spielerinnen war es im letzten Jahr schon schwierig. Vereinzelte Ausfällte bedeuten dann schon mal, dass man nur ein oder zwei Wechselspieler mitnehmen konnte. Heute kann ich auf einen Kader von 21 Spielerinnen zurückgreifen. Positiv für uns ist, dass wir keine Abgänge hatten und die Mannschaft an sich komplett geblieben ist. Zwei Spielerinnen, die in der letzten Saison eher auf Stand-by standen, sind jetzt wieder voll eingestiegen. Außerdem haben wir zwei Neuzugänge. So sind wir jetzt auf allen Positionen mehrfach besetzt, wodurch ich natürlich nun mehr Optionen habe, die Mannschaft bestmöglich auf den jeweiligen Gegner einzustellen.

BV Westfalia Wickede: Das klingt vernünftig. Apropos bestmöglich, wer sind für dich denn die Aufstiegskandidaten 2019/20?

Christian: Diese Frage ist jedes Jahr schwierig zu beantworten. Unsere Staffel hat dieses Mal wieder vier Aufsteiger bekommen. Außerdem ist Silschede zurück, die vor zwei Jahren noch Dritter in unserer Liga waren und danach umgruppiert wurden. Man kann natürlich schwer einschätzen, wer wie gut in den Tritt kommt. Dennoch sehe ich Union BO-Bergen und Fortuna Herne wieder oben, aber es werden sich, denk ich, auch einige Überraschungsmannschaften um die ersten fünf Plätze tummeln; angenommen Eichlinghofen, die sich gut verstärkt haben, oder auch einer der Aufsteiger.

BV Westfalia Wickede: Was sind eure eigenen Ziele für die kommende Saison?

Christian: Gegentore minimieren, das eigene Spiel optimieren und natürlich den Tabellenpatz um mindestens einen, wenn nicht sogar um ein paar mehr, zu verbessern.

BV Westfalia Wickede: Zu guter Letzt… Was wünschst du dir vom Verein und von der Mannschaft?

Christian: Es ist schwierig sich etwas vom Verein zu wünschen. Dankbar können wir schon mal sein, das wir unseren Sport und unser Hobby hier in Wickede ausleben dürfen. Das ist im Frauenbereich schon mal viel wert. Ich weiß, dass der Verein hinter uns steht und uns unterstützt. Von daher kann ich mir zu diesem Zeitpunkt nur wünschen, dass das Umfeld so bleibt wie es ist. Von der Mannschaft wünsche ich mir, dass wir unsere Ziele gemeinsam umsetzen, hart an uns arbeiten und wir die Saison mit einer guten Leistung abschließen. Natürlich ist es zu jeder Zeit mein Wunsch, dass die Mannschaft zusammenbleibt, sich entwickelt und wir auch weiterhin so viel Spaß auf und neben dem Platz haben, wie es zurzeit der Fall ist.

BV Westfalia Wickede: Vielen Dank Christian und viel Erfolg für die kommende Spielzeit!

Updated: 21. August 2019 — 10:14
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme