Die Damen holen längst überfälligen Dreier!

BV Westfalia Wickede – SV Wanne 11 2:1 (1:1). Am Sonntag empfingen die Damen aus Wickede den SV Wanne 11 und waren fest entschlossen sich endlich den ersten Dreier zu sichern.

Hoch motiviert startete die Westfalia in die Partie und spielte sich gleich in der Anfangsphase einige Torchancen heraus. Doch erst durch eine Freistoßsituation konnte die Stürmerin der Westfalia den Führungstreffer erzielen. Nur wenig später konnte die Mannschaft aus Herne Wanne den Anschlusstreffer erzielen durch eine eingeköpfte Ecke.

Das war eine kuriose erste Halbzeit, wie Trainer Mierswa in der Pause feststellte. Er appellierte an seine Damen jetzt bloß nicht einzuknicken und die vielen Spielanteile, die seine Mannschaft hatte, mehr zu nutzen und sich auf die einfachen Dinge zu beschränken, das Spiel mit zwei Kontakten und aus allen lagen auf das Tor zu schießen, um die Torhüterin endlich zu bezwingen. Entschlossen die drei Punkte im Pappelstadion zu behalten, gingen die Damen in Schwarz und Weiß in die zweite Halbzeit.

Die Westfalia hatte sich mit der Zeit auf das Spiel von Wanne eingestellt und konnte alle lang in die Spitze gespielten Bälle ablaufen. Gleichzeitig spielten sie sich die besseren Chancen heraus, scheiterten aber wie so oft in letzter Konsequenz. In einem gut ausgespielten Konterangriff über die rechte Seite konnten sie den Ball vor das Tor bringen, wo eine Stürmerin alles in den Ball warf und ihn irgendwie im Tor versenkte. Dies war nicht nur der Führungstreffer, sondern auch der Siegtreffer. Die letzten 23 Minuten versuchten sie ruhig runterzuspielen und nichts mehr anbrennen zu lassen. Sie hielten dem Druck, den Wanne noch mal ausübte, stand und hielten das Ergebnis bis zum erlösenden Schlusspfiff.

Endlich hatten sie es geschafft, die drei Punkte im Pappelstadion zu behalten. Damit ist die Westfalia wieder knapp über dem Strich, was aber nicht heißt, dass sie sich jetzt ausruhen können. Die Aufholjagd hat begonnen!

Updated: 2. Oktober 2019 — 11:25
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme