Die „Erste“ – Späte Niederlage nach guter Leistung

BV Westfalia Wickede – DSC Wanne-Eickel 2:4 (1:1)

Unser Team war zwar auf dem Papier der klare Außenseiter, jedoch spielte man von Beginn an aggressiv und suchte stets den Weg nach vorne. Aber Torchancen blieben wieder einmal Mangelware. Und so war es der DSC, der in der 15. Minute noch das Aluminium traf und drei Minuten später die 1:0 Führung durch Marvin Piechottka erzielte. Wieder einmal nach einem Standard(Ecke). Aber das schockte unser Team diesmal nicht. Und so gelang Finn-Jona Heinings nach einer Kopfballablage von Robin Dieckmann, in der 40. Minute der verdiente Ausgleich. Aus 22 Metern schoss er, via Dropkick, in den rechten Winkel. Mit einem Remis ging es also in die Halbzeit. Und wieder war es der DSC, der kurz nach Wiederanpfiff zur Stelle war. Nach einem gut gespielten Konter, traf Luca Robert zur 2:1 Führung. Unsere Westfalia brauchte einige Zeit um sich von diesem Schock zu erholen. Das Spiel ging hin und her und Wanne-Eickel hatte die bessere Spielanlage. In der 74. Minute pfiff der Schiedsrichter, nach einem Foul an Robin Dieckmann, Elfmeter. Finn-Jona Heinings nahm sich den Ball und verwandelte sicher zum 2:2. Wanne-Eickel zog nochmal das Tempo an, und traf in der 76. Spielminute zum Glück zweimal nur den Pfosten. Drei Minuten später bekam der Gast eine Ecke. Und wieder kam ein Spieler unbedrängt zum Kopfball. Rene Michen traf zur erneuten Führung. Torjäger Ginczek markierte in der 87. Minuten noch das 4:2 für den Gast. Und so wurde auch das vierte Spiel in Serie verloren. Doppeltorschütze Heinings zur RN:“ Wir hatten nach dem 2:2 ein gutes Gefühl, umso bitterer das es am Ende nicht gereicht hat. Aber wir haben gut gespielt und wenn wir so weitermachen, werden wir auch wieder drei Punkte holen!“ Trainer Alex Gocke:“ Wir haben heute, wie auch letzte Woche in Schüren, gut gespielt. Bekommen aber wieder nach Ecken zwei einfache Gegentore.“ In der nächsten Woche geht es dann nach Sodingen. Co-Trainer Daniel Frieg:“ Das ist ein Sechs-Punkte Spiel, das wir gewinnen müssen!“

Wickede: Remmert- Lüder, Krahn, Tielker, Agyeman – Dieckmann (82. Akinci), Cakir,

Wodniok (63. Cevirme), El Moudni (73. Schreiber) – Heinings (76. Franzen) – Pietryga

Tore: 0:1 Piechottka (19.); 1:1 Heinings (40.), 1:2 Robert (49.), 2:2 Heinings (74./FE),

2:3 Michen (84.), 2:4 Ginczek (87.)

 

Updated: 28. Oktober 2019 — 11:58
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme