Die „Erste“ – 3:0 Heimsieg. Wir können doch noch gewinnen!

BV Westfalia Wickede – FC Borussia Dröschede 3:0 (2:0)

Nach 693 Tagen konnte unsere 1. Mannschaft endlich wieder einen Sieg in der Meisterschaft verzeichnen! Ein leicht ersatzgeschwächter Gegner hatte am gestrigen Sonntag nicht die Form, um unser Team in Verlegenheit zu bringen. Trainer Marko Schott hat seine Mannschaft perfekt auf das Spiel eingestellt. Stark in der Defensive und mutig im Angriff setze man Dröschede permanent unter Druck. Ein Freistoß von der linken Halbposition verwertete unser Kapitän Lukas Homman in der 22. Minute zur 1:0 Führung. Danach erfolgten weitere Angriffe auf das gegnerische Tor. Nach einem Dribbling von Finn Heinings, schoss dieser hart auf das Tor. Der Torwart konnte den Ball nur nach vorne abwehren. Niels Overhoff stand goldrichtig und konnte in der 44.Minute ins leere Tor einschieben. So ging es mit einer verdienten 2:0 Führung in die Halbzeit. In Durchgang zwei erspielte sich unsere Mannschaft noch die ein oder andere Torchance. Der eingewechselte Lennart Hangebruch machte dann in der 82. Minute den Deckel drauf. Vorbereitet wurde der Treffer von Marcel Pietryga. So dass Lennart aus acht Metern mit einem Schuss ins lange Eck den 3:0 Endstand erzielen konnte.

In der Pressekonferenz gab es Glückwünsche vom Gästetrainer, der in Wickede auch den verdienten Sieger sah. Für den Spruch des Tages sorgte unser Trainer Marko Schott: „Wir haben nach 693 Tagen endlich wieder einen Sieg in der Meisterschaft errungen. Das sind gefühlt zwei Schwangerschaften!“

Wickede: Westergerling – Jalouan, Homann, Mönig, Nielinger – Cakir (84.Kampa) – Lmcademali (58. Pietryga), Da Silva, Macedo (81. Brinkmann), Heinings, Antunes Gouveia Fernandes – Overhoff (77. Hangebruch)

Tore: 1:0 Homann (22.), 2:0 Overhoff (44.), 3:0 Hangebruch (82.)

Updated: 27. September 2021 — 11:14
B. V. Westfalia Wickede 1910 e. V. © 2017 Frontier Theme