B1 – 0:4-Niederlage gegen Tabellenführer Kirchhörder SC

von | Mai 23, 2017 | Jugend | 0 Kommentare

B1 Junioren – Kirchhörder SC 0:4 (0:1)
Nach der bitteren und verdienten Niederlage letzte Woche gingen die Jungs heute motivierter ins Spiel. Wir spielten in der Anfangsphase sehr kontrolliert und hatten auch direkt in der 2.Min eine erste Schussmöglichkeit durch David. Diese ging leider knapp über das KSC-Gehäuse. In der Folgezeit spielten wir zwar sehr aufmerksam und hatten das Spiel weitestgehend im Griff, konnten aber nicht alles verhindern. So gab es in der 10.Min eine Chance für Kirchhörde, die aber weit vorbei ging. Erst in der 26.Min wurde es zum ersten Mal richtig gefährlich und nun konnte Tom mit einer klasse Parade zeigen was er drauf hat. Nur zwei Minuten später (28.Min) war es eine Co-Produktion von Tom und Max die einen Rückstand verhinderte. Tom lief raus und konnte den Stürmer halbwegs am Torschuss hindern und Max klärte auf der Linie. In der 30.Min war es wieder Tom der uns mit einer Riesentat im Spiel hielt. In der 36.Min war er allerdings machtlos. Nach einem Fehler im Spielaufbau kamen die Kirchhörder über außen vor unser Tor. Den Ball quer gelegt und es stand 0:1. Entmutigen ließen die Jungs sich jedoch nicht und hatten in der 38.Min die Chance durch Safa zum Ausgleich. Den Schuss jedoch konnte der KSC-Keeper so gerade noch zur Ecke klären. Nach der Halbzeit hatte David in der 44.Min eine Riesenchance scheiterte jedoch am heraus gelaufenen Torwart des KSC. Den Nachschuss setzte dann Baram knapp neben den Pfosten. Wenn man vorne die Dinger nicht macht rächt sich sowas meistens. So in der 47.Min. Eine Flanke in die Mitte entwickelte sich zum Torschuss. In der Mitte war man sich nicht einig wer zum Ball geht und plötzlich war der Ball im Tor und es stand 0:2. In der 63.Min war es Maurice B., der die nächste Chance hatte. Auch dort fehlte nur wenig und der Ball ging knapp am Tor vorbei. In der 64.Min und 67.Min gab es zwei fast identische Gegentore zum 0:3 und 0:4. Fehler im Spielaufbau und in der Abwehr steht man in Unterzahl.
Als Fazit kann man sagen, das es eigentlich mindestens ein Unentschieden hätte geben können. Leider war der KSC in der Chancenverwertung einfach besser. Das Spiel jedoch lag zu größten Teilen in unseren Händen. Von daher ein Riesenkompliment an die Jungs. Ihr habt prima gespielt und gekämpft.
An dieser Stelle wünschen wir allen Jungs alles gute und, egal wohin es Euch verschlägt, für die Zukunft alles Gute. Wir danken auch Mario und Yannick für die Arbeit die Sie bis zur Winterpause geleistet haben. Es war eine klasse Saison zu der jeder einzelne seinen Beitrag geleistet hat. Ebenfalls wollen wir hier auch unserem scheidenden Trainer Marcus Francois danken. Wir sagen DANKE für die klasse Arbeit die Du hingelegt hast. Die Jungs sind stolz darauf einen so super Trainer gehabt zu haben.
Auch von uns Eltern ein DANKE. Die Zusammenarbeit war klasse.
(Bericht: T.D.)

Warten auf Punkte

Für Westfalia Wickede steht am kommenden Sonntag ein entscheidendes Bezirksligaduell gegen die SG Gahmen 24/74 an. Die...