E1 mit verdientem Heimsieg zum Auftakt

von | Sep 18, 2018 | Jugend | 0 Kommentare

Aufgrund eines Rückzuges des SV Berghofen starteten wir erst verspätet am 2. Spieltag in die neue Saison 2018/19.  Bei trockenem und angenehmen Septemberwetter empfingen wir am Samstag unseren ersten Gegner, den Kirchhörder SC, im heimischen Pappelstadion.

Ein Spiel zweier Mannschaften, die sich in der höchsten Spielklasse Dortmunds sicher nicht verstecken müssen versprach ein heißer Tanz zu werden und hielt diesen Erwartungen auch über weite Strecken stand.

Das Spiel nahm schnell Fahrt auf, wobei der Gast aus dem Südwesten Dortmunds den besseren Start erwischte. Bereits nach wenigen Minuten zeigte der Spielleiter auf den Punkt und sprach der Gastmannschaft einen Strafstoß zu. Der Schütze verwandelte sicher und wir standen schnell mit dem Rücken zur Wand. Zeit zum Nachdenken blieb nicht viel und so spielten wir weiter couragiert nach vorne und wurden mit der ersten ernstzunehmenden Torchance belohnt. Unser heute starker Flügelspieler Jeddy startete ein Solo über die linke Flanke und legte im richtigen Moment quer auf Rigon, der keine Probleme hatte den Ball zum Ausgleich in die Maschen zu schieben. Danach plätscherte das Spiel etwas dahin, wobei der Gast in der ersten Halbzeit den größeren Zug zum Tor hatte und somit zu unseren Ungunsten durch ein weiteres Geschenk noch vor der Halbzeit wieder in Führung ging.

Zur Halbzeit also ein 1:2 Rückstand für unsere Farben, welcher durchaus in Ordnung ging.

Die Fehler wurden in der Halbzeit angesprochen und die Devise hieß von nun an: Attacke!

Sofort entfachten wir mehr Druck bei Ballbesitz des Gegners in dem wir nun nicht nur den Stürmer, sondern auch die Außen voll anliefen lassen und das mit zunehmendem Erfolg. Viele Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte, vorallem über Linksaußen Phil waren die logische Folge. Wir ließen den Gegner sich nun an unser Spiel anpassen und nicht wie in der ersten Halbzeit andersrum. Nur das wichtigste fehlte noch: Tore schießen! Das sollte sich aber ändern, als sich Spielmacher Sam ein Herz fasst und aus beachtlicher Entfernung den Ball an den Innenpfosten zimmert und von da aus ins Tor. Keine Abwehrchance für den guten Schlussmann der Gäste und der erneute Ausgleich für die Westfalia. Nun entwickelte sich ein Kampf, bei dem natürlich keiner den Kürzeren ziehen wollte. Den aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Schlusspunkt setzten dann aber wir, als sich Matchwinner Sam einen ruhenden Ball an der Strafraumgrenze schnappte und ihn trotz eines Mauerabstandes von gefühlten 30 Zentimetern unten rechts versenkte. Wir stellten nun auf Dreierkette um und waren darauf bedacht diesen knappen Vorsprung zu halten, was uns schlussendlich auf gelungen ist. Respekt an beide Mannschaften für ein kampfbetontes, hartes aber nicht unfaires Spiel, welches auch auf beiden Seiten tolle spielerische Akzente nicht vermissen ließ.

Glückwunsch an unser Team zum ersten „Dreier“, dem hoffentlich noch viele folgen werden!

Es spielten: Collin, Leon, Jason (C), Nikita, Phil, Rigon, Jeddy, Sam, Ewan und Max.

Warten auf Punkte

Für Westfalia Wickede steht am kommenden Sonntag ein entscheidendes Bezirksligaduell gegen die SG Gahmen 24/74 an. Die...